Farbcodes

Wer immer dachte, Farben in Comics sind zufällig gewählt, der irrt sich.

e-Trado GmbH

Batman - Was Wurde Aus Dem Dunklen Ritter?

Batman

Batman ist tot! Damit beginnt die Story vom New York Times-Beststeller Autor Neil Gaiman. Freunde und Feine von Batman kommen zusammen um dem dunklen Ritter zu gedenken. Egal ob der treuer Butler Alfred, Commissioner Gordon, Dick Grayson, dem ersten Robin mit dem Batman sich verstritten hat oder Feinde wie der Joker, Pinguin, Two-Face oder Catwoman, zu der er stets eine komische Beziehung irgendwo zwischen Rivalität und Liebe hatte.

Alfred sagt jedem wo er zu sitzen hat. Auf der einen Seite die Freunde, auf der anderen seine Feinde. Alle wichtigen Figuren sind da um Batman die letzte Ehre zu erweisen. Batman liegt im Grab. Er sieht sich dort selber und unterhält sich aus dem Off mit einer für ihn zwar bekannten Stimme, die er aber nicht zuzuordnen kann. Er kann nicht glauben, dass er tot ist und hält dies für eine Nahtoderfahrung aus der er wie immer aufwachen wird und in letzter Sekunde mit dem Leben davon kommt.

Die Gäste treten vor und erzählen von Batman. Selina Kyle ist die erste Rednerin. Sie erzählt von ihrem ersten Zusammentreffen als sie noch nicht Catwoman war sondern nur die Katze. Sie war neu im Geschäft und traf auf Batman. Nach einem Raub konnte er sie stellen und die beiden redeten. Schließlich entkam sie. Aber die beiden blieben in Kontakt und begegneten sich immer wieder. Eines Abends kam Batman schwer verwundet zu Selinas Katzenladen. Sie fesselte ihn auf einer Couch und ließ ihn sterben. Batman fragt sie warum sie ihn gefesselt habe, worauf sie entgegnet, dass sie es tat, weil sie ihn liebte und damit das alles endet. Man erfährt von Batman aus dem Off, dass dies gar nicht so passiert sei. Auch sein treuer Freund und Buttler Alfred erzählt seine Version von Batmans Tod. Der frühere Schauspieler wollte seinem depressiven Freund helfen und brachte ihn daher auf diese Batman-Sache. Seine Schauspielerfreunde halfen ihm und gaben sich als seine Feinde aus. Alfred selber spielte den Joker. Bruce Wayne kam ihm aber durch einen Zufall auf die Schliche und fand die Utensilien zur Maskerade neben Alfred. Allerdings leuchtet das Batsignal am Himmel, was für Bruce bedeutet, dass Batman mehr ist als nur ein von Alfred inszeniertes Schauspiel. Batman wird gerufen, weil der Riddler (auch einer von Alfreds Freunden) Geiseln genommen habe. Der dunkle Ritter eilt zum Riddler und hat eine Auseinandersetzung mit ihm in deren Verlauf eine Kugel Batman trifft und er stirbt.

Auch der Joker erzählt wie Batman angeblich gestorben sein soll. Nämlich durch eine mehr als große Überdosis seines Lachgifts, durch das Menschen mit einem grotesk wirkenden Lächeln im Gesicht sterben. Aber er bedauert das Ganze, weil Batman nicht sterben sollte, damit das Katz und Maus Spiel zwischen den beiden weitergehen kann. Auch andere erzählen etwas über Batman. Wie er wirklich gestorben ist erfährt man nicht.


Farbe Blau: Die Blauhaarigen teilen sich sehr viele Charaktereigenschaften mit den Grünhaarigen. Sie sind loyal und meist schüchtern. Sie kommen mit dem Leben an sich nicht so gut klar (Ami Mizuno, Rei Ayanami aus Evangelion). Sie sind sehr zurückgezogen, kühl und einsam. Einerseits. Andererseits steht in Japan blau aber auch für Lebensfreude, Erfolg und Eleganz (z.B. Sasami Masaki Jurai von Tenchi Muyo). Blauhaarige stehen also sehr im Gegensatz zueinander.


Die ominöse Stimme ist übrigens später seine Mutter. Die beiden erinnern sich an eine Geschichte, die sie ihm immer vorgelesen hat als er klein war. In der Geschichte sagte man „Gute Nacht“ zu allen. Sie will, dass auch Batman zu seinen Freunden, Feinden und Gotham gute Nacht sagt, was er auch tut. Batman stirbt. Das letzte Bild zeigt allerdings den neugeborenen Bruce Wayne in den Armen seiner Mutter, so als ob alles wieder von vorne losgehen würde. Was auch zu dem Relaunch der DC Comics passt, die kurz darauf anfinden.

Abgerundet wird der Comicband durch andere Geschichten, die von Gaiman geschrieben wurden. So zum Beispiel eine Geschichte über Poison Ivy, die einen Beamten den Kopf verdreht und etwas über ihren Background erzählt. Ähnliches gilt auch für den Riddler in einer anderen Geschichte, der etwas über sich erzählt für ein Kamerateam, dass eine Dokumentation über Gothams Bösewichte filmt.

Insgesamt ist „Batman - Was Wurde Aus Dem Dunklen Ritter?“ ein Muss für jeden Batman Fan. Man erfährt zwar nicht wie Batman nun gestorben ist, aber sicherlich ist es eine Mischung aus allen präsentierten Geschichten. Immerhin hat der Mitternachtsdetektiv mehr überstanden als ein Mensch eigentlich sollte.

Text © by Sebastian Berning